Wie kann ich eine persönliche Weltkarte gestalten?

Gestaltungsmöglichkeiten zur individuellen Weltkarte

Eine Weltkarte an der Wand ist nicht nur ein Hingucker, sondern kann auch ganz praktisch zur Reiseplanung oder -erinnerung genutzt werden. Doch wie soll man seine Welt individualisieren und einzigartig machen? Denn man will ja nicht die Karte an der Wand hängen haben, die jeder hängen hat…

Natürlich beginnt alles mit der Karte. Schon bei der Auswahl der Karte muss man sich überlegen, wie viel Zeit und Material man für die perfekte Karte veranschlagen will.

Die Karte

Die Rubbel-Karte

Die Welt als Rubbellos. Die Kontinente und Inseln sind mit einer Rubbelschicht bedeckt. Hier kann man sich überlegen, welche Länder man frei rubbeln möchte. Meist kommt hier am Ende eine politische Weltkarte heraus.

Beispiel: Die Scratch Map zeigt genau so viel von der Welt, wie du möchtest. Beim Kauf ist die ganze Welt noch mit Goldfarbe bedeckt. Du kannst dann nach und nach wie bei einem Rubbel-Los die Länder freikratzen. Beispielweise kannst du all die Orte und Länder frei rubbeln, an denen du schon mal warst.

Scratch Map Welt

 

Die Karte zum Ausmalen

Bis auf das Meer ist die Karte weiß, aber mit Ländergrenzen und Städten versehen. Der Kreativität sind beim Ausmalen der weißen Flächen keine Grenzen gesetzt.

Besipiel: Die Welt zum Ausmalen von Freytag & Berndt wartet auf Ihre Farben. Die Ländergrenzen und -namen sind in schwarz, die Flüsse in blau, ansonsten wartet die Karte darauf, von Dir gestaltet zu werden.

F&B Weltkarte zum Ausmalen

 

Die politische Weltkarte

Die politischen Karten färben die einzelnen Länder unterschiedlich ein, so dass sie schnell zu erkennen sind. Meistens gibt es auch noch Zusatzinformationen wie Strömungen, Zeitzonen, Schifffahrtslinien oder ähnliches.

Beispiel: Die Weltkarte „Places of my life“ von Kastanea ist schon eine besondere politische Weltkarte. Die unterschiedlich eingefärbten Länder sind in deutscher Sprache beschriftet. Doch zusätzlich wird die Weltkarte ergänzt durch attraktive Abbildungen von 38 sehenswerten Reisezielen, welche in der Karte markiert sind. Und der obere Rand ist mit Städte- und Ländernamen typographisch verziert.

Kastanea Weltkarte Places of my Life

 

Die physische Weltkarte

Hier wird hauptsächlich die Oberfläche der Welt dargestellt, meist aber auch mit Eintragung der Ländergrenzen, Städte, Flüsse und Gebirge. Auch hier gibt es je nach Karte Zusatzinformationen oder -darstellungen wie Meeresrelief, Zeitzonen, Strömungen.

Beispiel: Die Weltkarte physisch von Global Mapping besticht durch ihr blasses und fast reliefartiges Kartenbild. Die Ländergrenzen sind in rot gut ersichtlich und auch die Zeitzonen können einfach erkannt werden.

Global Mapping Weltkarte physisch

 

Die Varianten

Auch hier kann man sich schon individualisieren. Denn wer sich für eine pazifische Ausrichtung, eine besondere Projektion oder eine australische Weltkarte entscheidet, zieht meist allein dadurch schon Blicke und Fragen auf die Weltkarte.

Beispiel: Die National Geographic Weltkarte executive Pazifikansicht stellt gleich drei interessante Varianten dar. Zum Einen ist sie mit der bräunlich-beigen Farbgebung eine Karte im Vintage-Syle. Zum Zweiten wird die Welt hier in einer elliptischen Projektion dargestellt, so dass die Größenverhältnisse der einzelnen Länder und Kontinente einigermaßen realistisch sind. Zum dritten ist diese Karte mit dem Pazifik in der Mitte dargestellt, so das die gewohnte Ansicht für uns Europäer neue Perspektiven ermöglicht.

National Geographik Welt executive pazifikorientiert

 

Die Auswahl der Aufhängung

Wie befestigt man die Karte dann an der Wand? Die einfachste Varianten sind Pinnadeln und Klebestreifen, um die Karte direkt an der Wand fest zu machen. Wer es etwas eleganter will, kann auf Posterleisten oder sogar einen Aufzug auf eine Schaumstoffplatte zurückgreifen, die auch noch edel gerahmt wird.

(Für Anfrage zum Plattenaufzug nutzt bitte das Kontaktformular)

 

Die Markierung

Klassisch kann man Orte natürlich mit Pinnadeln markieren. Deren Köpfe gibt es in unterschiedlichen Farben und beschädigen die Karte nur geringfügig. Aber die Karte muss dafür auf einem stabilen Untergrund befestigt sein, der nicht zu hart ist.

Pinnadeln

Genauso gilt das für Pins mit Fähnchenkopf. Da hier die Köpfe flach und etwas größer sind, kann man sie auch beschriften oder bemalen. Auch hier gibt es unterschiedliche Farben und der Untergrund muss stabil und nicht zu fest sein.

Neu im Sortiment der Markiermöglichkeiten sind Magnetkugeln. Sie können in unterschiedlichen Farben auf der ganzen Karte verteilt werden, ohne das eine Wand von Nöten ist. Mit einem kleinen Metallplättchen auf der Rückseite und der Kugel auf der Vorderseite der Karten sind diese zudem auch flexibel verschiebbar. Nachteil: Sie funktionieren nicht durch Schaumstoff- oder Korkplatten hindurch.

Magnetmarkierungskugeln

 

Die Individualisierung

Zu guter Letzt können Sie der Weltkarte jetzt noch den persönlichen letzten Schliff geben. Durch Fotos, Schnüre, Eintrittskarten, Eintragungen, Erinnerungen und ähnlichem, kann die Weltkarte zu etwas wirklich einzigartigem werden und ist für Gäste ein toller Blickfang.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.